MarketingYouTube Marketing

Geld verdienen online: Meine ersten Youtube Einnahmen mit 1000 Abonnenten – Lohnt es sich?

Geld verdienen online mit YouTube? Heute zeige ich dir ganz transparent meine ersten YouTube Einnahmen mit 1000 Abonnenten.
Was verdienen YouTuber genau und wie viel Geld kann man als kleiner YouTuber verdienen? Lohnt es sich heutzutage überhaupt noch, einen YouTube Kanal zu starten und kann man damit passiv Geld verdienen?
Ich würde sagen ja und ich zeige dir in diesem Video auch warum.

Vor ca. 1,5 Jahren habe ich mein erstes Video hochgeladen. Ich wusste von Anfang an dass ich dieses Einnahmen Video zu meinen Youtube Einnahmen machen möchte, denn ich gucke mir diese Videos sehr gerne zur Motivation von anderen Youtubern an.

Ich möchte mit diesem Video auf keinen Fall angeben, ich möchte dir Motivation geben, dass du einen eigenen YouTube Kanal startest und somit selbst online Geld verdienen kannst. Und ggfs. passives Einkommen generieren kannst.

In diesem Video beantworte ich dir unter anderem die folgenden Fragen:
– Wie verdient man mit YouTube Geld und wie kommt man ins YouTube Partnerprogramm?
– Was braucht man um ins YouTube Partnerprogramm aufgenommen zu werden?
– Wie erreicht man die ersten 1000 Abonnenten?
– Wie schaffst du die 4000 Stunden Watch Time.
– Wie lange hat es bei mir gedauert, um ins YouTube Partnerprogramm aufgenommen zu werden?
– Wie schaltet man Werbung vor- nach und während der Videos?
– Was ist der CPM und RPM?
– Wie hoch ist mein CPM und RPM?
– Warum ist mein CPM so hoch?
– Und natürlich zeige ich dir, was ich im ersten Monat mit der Monetarisierung meiner Videos verdient habe.

HIER KANNST DU MICH KONTAKTIEREN????
Instagram: https://www.instagram.com/20sbusines/
E-Mail: 20sBusiness@web.de

#geldverdienen #youtubeeinnahmen #geldverdieneniminternet

Bernd

Bernhard ist ein begeisterter Entwickler von vorgefertigten Webseiten, Video-Portalen und Online-Shops. Die Erstellung und Programmierung von PlugIns und Erweiterungen zählt ebenso zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Er ist ausgebildeter Webseiten-Builder in den Sprachen PHP, ASP, HTML, JavaScript und CSS. Die Betreuung und Wartung von Webservern fällt ebenso in seinen Tätigkeitsbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"